Magnete Übersicht

Der Magnet ist ein Körper, der ein permanentes magnetisches Feld erzeugt. Wird er in die Nähe eines Reedschalter gebracht, so schaltet der Reedkontakt (berührungsloses Schalten).

Bauformen

Magnete gibt es in verschiedenen Größen und Geometrien. Wir setzen Magnete von wenigen Milimetern bis einigen Zentimern ein. Die häufigsten Bauformen sind: Zylinder, Scheiben, Rechteck oder Ring. Auch die Magnetisierungsrichtung des Magnets kann gewählt werden.

Magnetwerkstoffe

Magnete sind aus unterschiedlichen Werkstoffen gefertigt. Jedes dieser Werkstoffe hat unterschiedliche Eigenschaften. Je nach Anwendungszweck wählt man den optimalen Werkstoff.

Übersicht:

Eingenschaften Ferrit AlNiCo
(Aluminium-Nickel-Cobalt)
SmCo
(Samarium-Cobalt)
NdFeB
(Neodym-Eisen-Bor)
magnetische Kraft gering mittel hoch sehr hoch
Einsatz-Temperatur bis 300°C bis 500°C bis 250°C bis 80°C
Korrosionsbeständigkeit hoch gut hoch gering
Kosten günstig moderat sehr teuer teuer

 

Einsatz / Verwendung

Der Magnet findet z.B. Einsatz in Schwimmerschaltern , Sauglanzen, Durchflusswächtern, Reedsensoren und Schwimmern.

Wichtige Hinweise

Bei einer zu hohen Einsatztemperatur oder Lagertemperatur können am Magnet irreversible Schäden auftreten. Das bedeutet die magnetische Kraft (Feldstärke) ist dauerhaft geringer oder der Magnet ist komplett entmagnetisiert. Beachten Sie deshalb unbedingt die max. Einsatztemperatur des Magnetwerkstoffes.